Healthy Curves: Liebe dich und deinen PlusSize-Körper

???????Dass der Jahreswechsel immer wieder gerne zum Fassen guter Vorsätze genutzt wird, ist nichts Neues. Dass einer der beliebtesten Vorsätze dabei das Abnehmen ist, lockt auch niemanden mehr hinter dem Ofen hervor. Doch was wäre, wenn man den Fokus im neuen Jahr mal ganz bewusst nicht auf die Gewichtsreduzierung legen und sich frei von diesem Diäten-Zwang machen würde?

Ähnliche Gedanken gingen wohl auch Tanja Marfo von Kurvenrausch durch den Kopf, als sie Ende 2013 überlegte, was sie im neuen Jahr anders machen könnte. Die Hamburger Visagistin ging vor einem Jahr, im Januar 2013, mit ihrem Blog Kurvenrausch online, nachdem sie schon seit 2010 eine erfolgreiche Facebook-Seite rund um das Thema PlusSize betrieben hatte.

Im Rausch der Kurven

Inzwischen hat ihre Homepage Magazincharakter und treue Leserinnen bezeichnen Tanja auch gerne schon mal als PlusSize-Expertin. Und wer ihr Treiben verfolgt, könnte ebenfalls schnell diesen Eindruck gelangen: In ihrer One-Woman-Show gibt Tanja nicht nur Make-Up-Workshops für kurvige Frauen, sondern stellte auch schon eine Fashionshow in Hamburg auf die Beine.

„Mir ist der Vernetzungsgedanke sehr wichtig“, erzählt Tanja mir am Telefon. „Wir in der Curvy Community müssen uns gegenseitig unterstützen.“ Und Tanja weiß, wovon sie spricht. Nachdem sie schon vor Jahren 50 Kilo abgenommen hatte, gilt sie in der Modewelt noch immer als PlusSize. Aber das macht ihr nichts mehr aus. Auf ihrer Facebookseite schrieb sie vor einiger Zeit, dass sie sich nun nicht mehr schämen würde für die Person, die sie mal war.

Viel schlimmer findet sie, wie oberflächlich und abwertend viele Deutsche mit übergewichtigen Menschen umgehen: „Dieses Mustern seines Gegenübers ist so furchtbar typisch deutsch. In New York beispielsweise interessiert es kein Schwein, ob man ein paar Pfund zu viel auf die Waage bringt.“

Foto: Waage, deren Display "zu viel" anzeigt
Ständig hören wie von allen Seiten, dass wir so wie wir sind nicht gut und schlank genug sind; Copyright: by-sassi, http://www.pixelio.de

Auch die Werbung für zahlreiche Diäten mag Tanja nicht mehr sehen. Die Spots suggerieren uns, dass es nur dieses schlanke äußere Erscheinungsbild ist, das wirklich erstrebenswert und attraktiv ist. Kein Wunder, dass Deutschland Spitzenreiter in Sachen Körperunzufriedenheit ist.

Gesund und kurvig

Es gab in Tanjas Leben auch eine Phase, in der sie keine Kalorien gezählt und sich keine Verbote auferlegt hat. Heute geht es ihr vor allem darum, dass sie sich dem Druck der Diäten nicht mehr aussetzen will. Vielmehr möchte sie sich und ihrem Körper etwas Gutes tun, in erster Linie mit gesunder Ernährung: „Ich habe im letzten Jahr vor lauter Arbeit und Stress wieder 15 Kilogramm zugenommen und fühlte mich selbst zunehmend unwohl“, erzählt Tanja. „Es ist mir wichtig, mich im neuen Jahr wieder wirklich gesund zu ernähren, auch wenn ich unterwegs bin.“

Foto: Gelbe und rote Paprika auf einem Schneidebrett mit Messer
Copyright: dreimirk30,
http://www.pixelio.de

Die beste Lösung ist für Tanja ganz offensichtlich: selber kochen! „Dann weiß man wenigstens, was drin ist“, sagt sie. „Außerdem versuche ich viele regionale Produkte zu verwenden und die vielen Gewürze, die ich zuhause habe.“ Tanjas Motto in  der Küche? Experimentiert! Kitzelt eure Geschmacksknospen!

Doch die PlusSize-Expertin will das nicht nur mit und für sich selbst machen: 2014 steht für sie und alle, die sich dafür interessieren, unter dem Stern der Healthy Curves Kampagne. Dieser Weg soll in erster Linie zu mehr körperlicher Gesundheit führen. Sollten dabei ein paar Pfunde purzeln und auch bei der einen oder anderen das Selbstbewusstsein gestärkt werden, ist das ein schöner und auch wünschenswerter Nebeneffekt.

Um das Wissen und die Tipps rund um Healthy Curves an die Frau zu bringen, will Tanja ab Anfang Februar einen Newsletter verschicken, für den man sich auch noch unter info@kurvenrausch-hamburg.de anmelden kann. „In dem Newsletter wird es um Rezepte und gesunde Ernährung gehen. Außerdem behandele ich die Themen Psyche & Gesundheit, Bewegung & Sport“, erzählt Tanja. „Natürlich werde ich als Visagistin auch Stylingstipps und –trick verraten, sowie Persönliches von mir berichten und auch auf meine Geschichte eingehen. Zusätzlich möchte ich verschiedene Sportarten ausprobieren und auch hier und da Sportbekleidung zum Wohlfühlen vorstellen.“

Mit dieser Kampagne möchte Tanja einmal mehr dazu beitragen, Mitglieder der Curvy Community aus ihren Schneckenhäusern zu holen.

„Macht den Kopf frei von dem ganzen Medien-Mist und fokussiert euch nicht mehr so aufs Essen.“

– so lautet Tanjas Appell.

Und ich muss ihr zustimmen. Was die Gesellschaft und die Medien uns als sexy, attraktiv und begehrenswert vorgaukeln, ist nicht die einzig wahre Wahrheit. Es ist eine Facette von vielen. Egal welche Konfektionsgröße ihr tragt – sie definiert euch genauso wenig wie die Zahl auf der Waage.

Euch hat dieser Beitrag gefallen? Dann folgt mir doch auch auf Facebook oder Twitter!


Und was ist dein (Mehr-)Blick zum Thema? Schreib es mir doch gerne in einem Kommentar! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s