#begegnet_in meinem Leben

Foto: Nadine von NaLos_MehrBlick mit Rollstuhlfahrerin Manuela Wirth
#begegnet_in 2011: Sängerin Manuela Wirth bei einer Veranstaltung auf der REHACARE

Wie vielen Menschen mit Behinderung bist du in der letzten Woche begegnet? Oder im vergangenen Monat? Nicht jeder wird auf diese Frage hin anfangen (können), zahlreiche Begegnungen aufzuzählen.

Auch ich habe in den letzten Tagen leider niemanden persönlich getroffen, hatte aber trotzdem mit vielen Kontakt – in diesem Internet.

Die Aktion Mensch hat sich in diesem Jahr das Thema Begegnungen zur Aufgabe gemacht und deswegen unter anderem eine Blogparade mit dem Hashtag #begegnet_in ins Leben gerufen.

Wo und wann also bin ich bereits Menschen mit einer Behinderung begegnet in meinem Leben?

#begegnet_in ganz jungen Jahren:

Es war in der fünften Klasse vielleicht, auf einer Klassenfahrt: In der Jugendherberge wohnten auch Jugendliche mit Lernschwierigkeiten. Wir trafen sie im Frühstücksraum oder draußen auf dem Sportplatz. Wir merkten, dass sie etwas anders waren. Doch das war uns egal. Was genau los war, wurde uns damals aber leider nicht erklärt als wir interessiert nachfragten. Schade eigentlich…

#begegnet_in Teenagerzeiten:

Mit zwölf Jahren etwa pflegte ich sehr engagiert ein paar Brieffreundschaften in ganz Deutschland. Eine Brieffreundin damals war (beziehungsweise ist) Rollstuhlfahrerin. Allerdings war das aber nie Thema zwischen uns. In unseren Briefen ging es um Hobbys, um Musik. Aber nicht um den Rollstuhl. Und obwohl wir Fotos voneinander kannten, hatte ich ihre Behinderung all die Jahre gar nicht wirklich bewusst auf dem Schirm. Erst viele Jahre später als sie mich bei Facebook wiederfand und ich mich inzwischen schon beruflich mit dem Thema auseinandersetzte, wurde mir das bewusst.

#begegnet_in Düsseldorf:

Seit über fünf Jahren arbeite ich bereits in der Online-Redaktion von REHACARE.de. Jahreshighlight ist für uns immer die Liveberichterstattung von der Messe selbst. Denn hier treffen wir viele interessante Menschen. Welche tollen Begegnungen ich auf der  REHACARE 2013 und 2014 hatte, habe ich ja bereits ausführlich beschrieben.

#begegnet_in Berlin:

2014 war ich in Berlin auf der #rp14. Neben vielen spannenden Sessions begegnete ich auch so tollen Menschen wie Christiane, Laura oder Ninia. Alle hinterließen auf ihre Art und Weise bleibende Eindrücke.

#begegnet_in Dortmund:

Im März 2015 nahm ich an meinem ersten Barcamp teil, dem #otc15 zum Thema Inklusion. Auch hier hatte ich viele tolle Begegnungen mit bekannten und neuen Gesichtern. Wie viel Spaß wir dort hatten, zeigt unter anderem dieses tolle Foto, das Andi Weiland von uns gemacht hat:

Foto: Nadine von NaLos_MehrBlick wird zusammen mit Rollifräulein Tanja fotografiert
Begegnung mit Rollifräulein Tanja beim openTransfer CAMP #Inklusion in Dortmund; Foto: Andi Weiland | http://www.opentransfer.de (CC by nc)

#begegnet_in der Kölner S-Bahn:

Bis vor Kurzem stieg ich jeden Morgen zur selben Zeit in die S11 Richtung Kölner Hauptbahnhof. Anfangs war das nicht sonderlich spannend. Aber irgendwann begannen Abby (unsere Hundedame) und ich uns auf die morgendliche Fahrt mit der S-Bahn zu freuen. Grund dafür: Sven. Irgendwie hatte Abbys eigentliche Angst vor Rollstuhlfahrern dafür gesorgt, dass wir ins Gespräch kamen. Manchmal ging es dabei um Barrieren im Alltag, oft aber eher um Abbys Vorliebe für die Speichen seines Rollstuhls. Wir hatten in den wenigen Minuten zum Hauptbahnhof jedenfalls immer viel Spaß. Nach unserem Umzug nun halten wir Kontakt über Facebook. Also glücklicherweise eine bleibende Begegnung.

#begegnet_in Stralsund:

Zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai hatte ich gehofft, dass auch hier in Stralsund ein paar Aktionen stattfinden würden. Der Aktionsfinder der Aktion Mensch hatte auch zwei Veranstaltungen ausgespuckt. Leider zeigten die Telefonate, dass beide Ausrichter von den angeblich geplanten Aktionen nichts wussten. Ich hoffe, dass das im nächsten Jahr anders sein wird…

#begegnet_in der Zukunft:

Nach all den Begegnungen, die ich schon erleben durfte, wünsche ich mir für die Zukunft nicht nur alle bekannten Gesichter möglichst bald und oft wieder zu sehen. Ich hoffe auch im realen Leben endlich auf Begegnungen mit bisher nur Online-Kontakten wie Mareice Kaiser, Michel Arriens, Denise Linke und anderen interessanten Menschen.

 

Welche Begegnungen haben einen bleibenden Eindruck bei dir hinterlassen?


Ein Gedanke zu “#begegnet_in meinem Leben

Und was ist dein (Mehr-)Blick zum Thema? Schreib es mir doch gerne in einem Kommentar! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s