Reblog: Mode für Menschen mit Behinderung

Foto: Nadine von NaLos_MehrBlick auf zwei Fotos mit inkluWAS-ShirtsWie würdest du deinen Style beschreiben? – Auch wenn ich selbst diese Frage kaum beantworten kann, weil ich ihn bis heute nicht so wirklich gefunden habe, stellte ich diese Frage kürzlich zahlreichen anderen modisch mehr oder weniger interessierten Menschen.

Ninia LaGrande, Frau Gehlhaar, Cinderella Glücklich, Anastasia Umrik, Tanja Kollodzieyski und noch einige andere erzählten mir für einen Artikel auf REHACARE.de (mein berufliches Baby), was sie sich von Mode wünschen und wie sie sie leben und für sich interpretieren.

Ihr wollt wissen, wer es bunt treibt und wer es lieber klassisch mag? Dann lest doch gerne einfach mal rein: Inklusion im Kleiderschrank: Mode ist für alle da

 

Du wärst auch gerne zu Wort gekommen? Dann erzähl mir doch gerne hier, welche Bedeutung Mode für dich hat.


WordPress speichert neben dem abgegebenen Kommentar auch den angegebenen Namen, die angegebene Email- und Internetadresse (URL) sowie die IP-Adresse. Das alles wird von WordPress zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Weitere Informationen und Hinweise zu Kommentarabonnements und zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.